Beratung  -  Prävention  -  Therapie
logo
Vorwort
Thema der Woche
Therapien
Gesundheitsthemen
Leber, Nieren
Harnsäure, Gicht
erhöhtes Kreatinin
Erhöhtes Cholesterin
Erhöhte Triglyceride
Erhöhtes Homocystein
Diabetes mellitus
Blutdruck
Arteriosklerose
Herzinsuffizienz
Atemwege
Anämie
Körperdrüsen
Verdauung
Infektanfälligkeit
Autoimmunität
Infektionen
Muskelschwund ALS
Augen
Haut
Haare
Zahnerkrankungen
Entgiften
Psyche
Stress
Erschöpfung
Schmerzen
Schlafen
Rauchen
Sucht
Übergewicht
Vitalstoffmangel
Anti-Aging
Krebs
Sport
Kinder
TCM; Ayurveda
Physiotherapie
Praxisteam
Kosten & Bezahlung
Kontaktdaten
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz
TV-Tips
Erfolgsgeschichten
Patienten berichten
Haaranalyse

Arteriosklerose ... Was tun?

Arteriosklerose entsteht durch Ablagerungen an den Blutgefäßen von Substanzen, wie z.B. Homocystein, Nikotin, LDL-Cholesterin oder sogar Kalk. Durch die zunehmende Ablagerung dieser Substanzen kann es zum Arterienverschluss und zu tödlichen Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall kommen. Auch Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen und Niereninsuffizienz können die Folgen einer Arteriosklerose sein.

Von Arteriosklerose sind sehr viele Menschen betroffen, auch viele unter uns, die nicht rauchen und ein normales Gewicht haben. Der Grund dafür ist, dass der Homocysteinspiegel bei vielen Menschen erhöht ist, ohne dass sie es wissen. Die Untersuchung des Homocysteinspiegels im Blut ist keine Standarduntersuchung und wird von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht erstattet, obwohl Homocystein wesentlich gefährlicher als das LDL-Cholesterin ist.  

Was sagt die Schulmedizin zu Arteriosklerose?

Die Schulmedizin hat keine Medikamente anzubieten, die Arteriosklerose behandeln kann. Es wird empfohlen, sich zu bewegen und bekannte Risikofaktoren wie Rauchen und Übergewicht zu vermeiden.

Was sagt die Naturheilkunde zu diesem Thema?

Was die meisten Betroffenen nicht wissen, ist die Tatsache, dass die Naturheilkunde Arteriosklerose rückgängig machen kann. Mit Hilfe von bestimmten Verfahren aus der Natur können Ablagerung an den Blutgefäßen abgetragen und aus dem Körper ausgeleitet werden. Solche Verfahren dauern in der Regel mehrere Monate und können zu einem Abbau sämtlicher Ablagerungen führen.

Auch im Hinblick auf einen erhöhten Homocysteinspiegel im Blut bietet einzig die Naturheilkunde Abhilfe. Die Schulmedizin bietet  keine Therapie dagegen an.

Eine Kombinationstherapie gegen Arteriosklerose

Aufbauend auf meiner langjährigen Erfahrung auf diesem Gebiet habe ich eine neue Kombinationstherapie gegen Arteriosklerose entwickelt, die die Vorteile von drei Naturheilverfahren verbindet. Durch die Kombination von Phytotherapie, Homöopathie und Bioenergetischer Medizin kann Arteriosklerose innerhalb von wenigen Wochen geheilt werden (s. auch das Entkalkungsprogramm).

Außerdem informiere ich Sie darüber, wie Sie Ihren erhöhten Homocysteinspiegel im Blut innerhalb von wenigen Wochen normalisieren können.

Für den Fall, dass bei Ihnen erhöhtes Cholesterin vorliegt, verweise ich Sie auf meinen separaten Beitrag „Erhöhtes Cholesterin ... was tun?“.

Erfolg der Arteriosklerose-Therapie

Der Erfolg der Kombinationstherapie kann z.B. an einem normalisierten Blutdruck oder einer verbesserten peripheren Durchblutung (u.a. der Geschlechtsorgane und damit Potenzsteigerung) festgestellt werden. Auch CT-Bilder der Blutgefäße können den Erfolg der Therapie dokumentieren.

Top
www.naturheilpraxis-dr-meri.de  | info@naturheilpraxis-dr-meri.de | Tel. 089 - 66 66 20 35